Sommerprogramm - was heißt das?

An einem ssb Sommerprogramm teilzunehmen bedeutet, einen Teil der Sommerferien in einer „Summer School“ oder in einem „Summer Camp“ in Nordamerika zu verbringen. Eine derartige Erfahrung bietet einem Schüler die Gelegenheit, mit einer oder auch mehreren fremden Kulturen Kontakt aufzunehmen und dabei das Vertiefen von Wissen bzw. die Förderung eines Talents oder eines Interesses mit dem Spaß zu verbinden, den das Zusammenleben mit Gleichaltrigen mit sich bringt.

Viele unserer renommierten Partner-Internate stellen während der Monate Juni, Juli und August ihre Räumlichkeiten und ihr Outdoor-Gelände für derartige Sommerprogramme zur Verfügung. Das bedeutet, dass bei den meisten Programmen auch erste Erfahrungen mit dem Leben in einem Internat gesammelt werden können. Unsere Sommerprogramme sind somit auch bestens geeignet, einen späteren längerfristigen USA- oder Kanada-Aufenthalt – sei dieser im Internat oder in anderer Form angedacht – sprachlich und kulturell vorzubereiten.

Die pädagogische Ausrichtung der Sommerprogramme ist dabei unterschiedlich: Die klassische „Summer School“ bietet Gelegenheit, ein oder mehrere Fächer auf Englisch zu erlernen und dabei ggf. auch „Credits“ zu erwerben, während das traditionelle „Summer Camp“ den Fokus auf Camping und Naturerlebnisse legt. Einige unserer Anbieter bieten jedoch auch Mischformen aus beiden Programmformaten an – nicht jede „Summer School“ ist hauptsächlich formaler Unterricht und nicht jedes „Camp“ findet ausschließlich im Freien ohne formalen Unterricht statt.

Je nach Interesse kann ein Sommerprogramm mit individuell passender Ausrichtung gewählt werden: mit Schwerpunkt auf Sprachunterricht, Vertiefung von Wissen in diversen Fachgebieten, Training von „Learning Skills“, Ausbildung von sportlichen, künstlerischen oder musischen Fertigkeiten, Erlebnispädagogik und Outdoor-Aktivitäten oder auf das Eintauchen in die Sprache ohne formalen Unterricht.

Variante 1: Summer School

Morgens habe ich Unterricht, übe englische Grammatik, lerne etwas über amerikanische Geschichte und pauke Vokabeln. Um 12 Uhr gibt es Lunch und danach gehe ich mit meinen neuen Freunden aus der ganzen Welt segeln, Bogen schießen oder Volleyball spielen. Und am Wochenende organisiert meine Schule einen Ausflug zu den Niagarafällen!

Variante 2: Summer Camp

Mein Camp liegt direkt am See und so können wir schon morgens vor dem Frühstück ins Wasser hüpfen! Kanufahren, Wasserball spielen, die Wettbewerbe und vor allem das Lagerfeuer sind toll. Englisch lerne ich auch, denn im Camp sind Jugendliche aus der ganzen Welt und so habe ich viele neue Freunde, mit denen ich üben kann.